2022 Veranstaltungsreihe - Lernort Schulgarten

Bildung vom Kindergarten bis zur Oberstufe

Das Netzwerktreffen Schulgarten wurde dieses Jahr um zwei weitere Teile ergänzt und gehört zur Veranstaltungsreihe „Lernort Schulgarten“. Tauschen Sie Erfahrungen zur Schulgarten-Umsetzung aus und lassen Sie sich von blühenden Beispielen zum Gärtnern im Unterricht motivieren. Interessierte Lehrpersonen und Studierende aus den Kantonen AG/BL/BS/SO können kostenlos an allen drei Teilen der Veranstaltungsreihe teilnehmen.

Teil 1 - Woche der offenen Schulgärten

Montag bis Freitag 5. – 10. September 2022

Anmeldeschluss 29.8.2022

Tag der offenen Schulgärten

Der Besuch der offenen Schulgärten ist auf ca. 15 Personen pro Region beschränkt.
Es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Im Vorfeld zum Netzwerktreffen öffnen einige ausgewählte Schulgärten aus den Kantonen AG/BL/BS/SO im Zeitraum vom 5. bis 10. September die Tore für Interessierte.
Die Anmeldung dazu erfolgt mit der Anmeldung zum Netzwerktreffen.

Abgesagt  – Dienstag 6. September von 17:30h bis 19.00 Uhr
BNE im Schulgarten Brühl Solothurn (SO). Aus Kartoffeln und Obst BNE-Unterricht wachsen lassen.
Leitung: Benjamin Müller und Pascal Pauli

Dienstag 6. September von 17.00 bis 19.00 Uhr
Ein Schulgartenkonzept vom Kindergarten bis zur 6. Klasse mit Einbindung der Tagesstrukturen im Schulgarten der Primarstufe Bettingen (BS).
Leitung: Gabriela Tran und Ursula Lemmenmeier

Mittwoch, 7. September von 14.45 bis 16.15 Uhr
Der Schulgarten als Lern- und Lebensraum. Der Aussenraum der Schule Oberhof (AG).
Leitung: Thomas Walde und Gabriela Gehr
Adresse: Schule Oberhof, Schulhaus im Moos, Schulstrasse 193, 5062 Oberhof (AG)

Donnerstag, 8. September von 17.30 bis 19.00 Uhr
Vom Schulgarten in den Blumenladen. Markt und Handel im Schulgarten Buchs (AG).
Leitung: Thomas Amrein und Gabriela Gehr
Adresse: Schulhaus Suhrenmatte, Zopfweg 23, 5033 Buchs (AG)

Teil 2 - digitales Schulgarten - Netzwerktreffen

Donnerstag 15. September 2022
von 17 bis 19 Uhr – online

Anmeldeschluss 11.9.2022

Netzwerktreffen

Mitte September findet das zweite digitale Schulgarten – Netzwerktreffen statt.

Das Lernen im Schulgarten kann mehr umfassen als Unkraut jäten und Setzlinge pflanzen. Sinnvoll mit dem Unterricht im Klassenzimmer verbunden, ermöglicht er originale Begegnung, fachliches Lernen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Mitbestimmung. Absprachen unter den Lehrpersonen ermöglichen eine Verankerung des Schulgartens im konkretisierten Lehrplan 21 einer Schule und können die Grundlage eines Bildungskonzepts für den Schulgarten bilden. Dabei lohnt es sich, die Zyklusplanung unter die Lupe zu nehmen, damit die Schülerinnen und Schüler von möglichst vielfältigen Lerngelegenheiten profitieren können.

Das Netzwertreffen beleuchtet diese verschiedenen Aspekte und gibt Einblick in konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis.

Teil 3 - individuelle Beratungen zu Schulgärten

November 2022

Gartenberatung

Das Beratungsangebot ist auf je 10 bis 15 Personen pro Region beschränkt.
Es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Brauchen Sie Unterstützung bei der Umsetzung Ihres Schulgartens? Oder haben Sie konkrete Fragen zur Umsetzung im Unterricht oder zum Gärtnern? Lehrpersonen erhalten bei der Konzeptionierung eines eigenen Schulgartens mit einer individuellen Beratung unterstützt.
Die Anmeldung dazu erfolgt mit der Anmeldung zum Netzwerktreffen.
 
Kanton Aargau – abgesagt
Mittwoch, 9. November 2022 von 14 bis 17 Uhr.
Ort: Naturama Aargau, Aarau
 
Kanton Solothurn
Mittwoch, 9. November 2022 von 14 bis 17 Uhr.
Ort: PH FHNW Solothurn, Solothurn
 
Kantone Basel Stadt / Basel Land
Mittwoch, 16. November 2022 von 16 bis 19 Uhr.
Ort: Sekundarschule Bäumlihof, Riehen
Anmeldung zu Teil 1, 2 und 3

Rückblick 2021

1. Digitales Schulgarten-Netzwerktreffen für Lehrpersonen

Im November 2021 fand das erste digitale Schulgarten-Netzwerktreffen statt. Fünf Lehrpersonen stellten den rund 50 Teilnehmenden ihre Schulgartenprojekte vor und berichteten über ihre Erfahrungen in der Praxis. Ausserdem wurden unterstützende Angebote aus den Kantonen Solothurn, Aargau, Basel-Stadt und Basel-Land präsentiert. Die bunten, blühenden Beispiele motivierten dazu, sofort loszulegen und auch im Kleinen anzufangen. Die Möglichkeiten und das Potenzial für das Gärtnern mit den Kindern sind vielfältig. Ob Hochbeete für einzelne Klassen, Gemüseanbau für die Mensa, Gärtnern mit SeniorInnen oder einfach einen kleinen Kräutergarten für den Hauswirtschaftsunterricht. Der inspirierende Austausch überzeugte die Organisatoren, auch im folgenden Jahr ein Netzwerktreffen zu veranstalten

Medienbericht Solothurnerzeitung